3. VENEERS

Bei Veneers handelt es sich um dünne vollkeramische Schalen, die im Munde auf die natürlichen Zähne geklebt werden. Gründe hierfür sind in der Regel ästhetische Aspekte wie Verfärbungen durch kleine Füllungen oder Zahnfehlstellungen.

4. KRONEN UND BRÜCKEN

Die Versorgung eines Zahnes mit einer Krone erfolgt immer dann, wenn dieser soweit zerstört ist, dass eine Inlayversorgung nicht mehr möglich ist. Des weiteren ist eine Überkronung nötig, wenn eine Brückenversorgung ansteht.

Die Materialauswahl richtet sich maßgeblich nach dem Preis.

Alle von uns angebotenen Materialien sind zertifiziert.

  • NEM:
    inlays
    Nichtedelmetalle wie Cobalt- Chrom Legierungen und Titan sind die preisgünstigsten Alternativen. Optik: Silbergrau. Verblendbar mit Keramik oder Kunststoff.
  • GOLD:
    Die von uns verwendeten Goldlegierungen sind für alle Brückenspannen einsetzbar. In der Zusammensetzung handelt es sich um " Biolegierungen " keramisch verblendbar. Als Vollguss bleibt eine goldige Optik.
  • GALVANO:
    Dieses Material besteht zu 99% aus Feingold. Hierbei handelt es sich um ein Käppchen, welches grundsätzlich keramisch verblendet werden muss. Kleine Brücken können mit einem Gusshilfsteil ebenfalls hergestellt werden. Durch die Verarbeitung von nahezu Feingold gibt es keine Gingivaverfärbungen. Superverträglich.
  • ZIRKONOXID:
    Dies ist das Material der Zukunft: Sehr hart, dabei trotzdem lichtdurchlässig. Keramisch verblendet ist es dem natürlichen Zahn optisch sehr nah. Diese Vollkeramik ist für jede Brückenspanne einsetzbar. Auch hier gibt es natürlich keine Gingivaverfärbung.